Biologische Zahnmedizin

Die biologische Zahnmedizin hat in unserer Praxis einen wichtigen Stellenwert eingenommen. Mit komplementär biologischen Ansätzen ergänzen wir die Schulzahnmedizin oder wenden sie gar stellvertretend an. Dabei folge ich einer wissenschaftlich, evidenzbasierten Ebene und bilde mich in der biologischen Zahnmedizin intensiv weiter.

Dr. med. dent. David Siegenthaler
 

  • Wir empfehlen Ihnen eine schonende Amalgam-Entfernung und helfen im Körper eingelagertes giftiges Quecksilber und andere Schwermetalle auszuleiten, welche für chronische Erkrankungen des Immunsystems, des zentralen Nervensystems oder der Nieren mitverantwortlich sind (in Zusammenarbeit mit der Drogerie zum Chrüterhüsli AG). Nahrungsergänzungsmittel wie z.B. die Süsswasseralge Chlorella, Bärlauch, L-Methionin und das Schweizer Dolomitpulver mit Kräutern Corialith werden dabei eingesetzt.
  • Wir bieten metallfreie Versorgungen an: Sowohl Implantate (ZrO2) wie auch abnehmbare Prothetik (Acetal) können heute metallfrei hergestellt werden. Daneben werden bei uns Kronen und Brücken vollkeramisch, Stifte aus Karbon, Komposite und andere nichtmetallisch Materialen standardmässig eingesetzt.
  • Antibiotika werden bei uns sehr restriktiv eingesetzt. Höchstes Ziel ist die Stärkung des eingenen Immunsystems.
  • Bezüglich Schmerzmedikamenten und Entzündungshemmern werden vermehrt natürliche auf Pflanzen basierende Heilmittel berücksichtigt.
  • Wir haben die Möglichkeit, ein besonders verträgliches Zahnfüllungsmaterial frei von den Monomeren HEMA und TEGDMA anzuwenden.
  • Es steht Ihnen ein Angebot an F-freien Zahnpflegemittel zur Verfügung.